Waldbrandgefahr

Befristetes Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe:

Die anhaltende Trockenheit und die Tatsache, dass in den nächsten Tagen keine anhaltenden Regenfälle zu erwarten sind, veranlassen den Regierungsrat für den ganzen Kanton Thurgau ein befristetes Verbot für das Entfachen von Feuern im Wald und in Waldesnähe von 200 Metern zu erlassen.

Es dürfen keine Feuer entfacht und keine brennenden Streichhölzer und Rauchwaren weggeworfen werden. Zuwiderhandlungen können mit Busse bestraft werden.

Auch ausserhalb der Verbotsgebiete ist grosse Vorsicht geboten. Feuer sollten nicht unbeaufsichtigt gelassen und anschliessend mit Wasser gelöscht werden. Um besondere Vorsicht wird auch beim Abbrennen von Feuerwerkskörpern gebeten.

Waldbrandgefahr  [PDF, 147 KB]


Meldung druckenText versendenFenster schliessen